Welcome to Kromfohrländer Candy   Click to listen highlighted text! Welcome to Kromfohrländer Candy Powered By GSpeech

Hobbyzucht der rauhaarigen und glatthaarigen Kromfohrländer

Der Hobbyzüchter der rau- und glatthaarigen reinrassigen Kromfohrländer ist ein Hundezüchter, der unter den strengen Regeln des Rassezuchtvereins der Kromfohrländer e. V. züchtet. Er durchläuft mehrere Prüfungen, um züchten zu dürfen wie z. B. die Erstzüchtertagung und die Prüfung der Zuchtstätte durch den RZV. Auch die Hunde, die in der Kromfohrländer-Zucht eingesetzt werden, sind streng auf Gesundheit, Wesensart und Aussehen geprüft. Demgemäß steht allen Welpen aus einem RZV-Kromfohrländer-Zwinger das Prädikat „reinrassig“ zu. Sie erhalten vom Rassezuchtverein ein Stammbaumdokument mit dem Siegel des VDH und der FCI. Die Kromfohrländer-Welpen sind ins Zuchtbuch eingetragen, das regelmäßig an den VDH weitergegeben wird.

Der Hobbyzüchter im Rassezuchtverein hat im Gegensatz zum gewerbsmäßigen Züchter oder dem Vermehrer idealerweise nicht vornehmlich den Gelderwerb im Sinn, sondern es geht ihm in erster Linie um den Erhalt der Rasse.

Diese Hobbyzüchter sind streng von Züchtern abzugrenzen, die gerade mal daheim einen Wurf produzieren. Welpenkäufer sollten sich dessen bewusst sein. Der empfohlene Preis für einen reinrassigen Kromfohrländer-Welpen beträgt derzeit 1200 Euro.

Die Kromfohrländer-Züchter und -Besitzer haben sich im Rassezuchtverein der Kromfohrländer e. V. zusammengeschlossen. Der Verein ist noch von der Rassegründerin, Ilse Schleifenbaum, ins Leben gerufen worden und betreibt die Kromfohrländer-Zucht seit 1955. Durch den Zusammenschluss im Verein ist es möglich, die Zucht zu lenken. Durch die Datenbank, in die alle Kromfohrländer eingetragen sind kann eine effektive Zuchtlenkung zum Wohle der Rasse stattfinden. Ein Zuchtausschuss berät über Genehmigung oder Ablehnung von Zuchtanträgen. Es ist so, dass vor einer Verpaarung von zwei Kromfohrländern geprüft wird, ob sie verwandtschaftlich weit genug voneinander entfernt sind, und ob sie noch zuchttauglich sind. Die Zuchttauglichkeitsprüfung muss jeder Zuchthund durchlaufen, ob Rüde oder Hündin. Regelmäßig stattfindende Gesundheitsumfragen sollen den gegenwärtigen Gesundheitsstatus der gesamten Population ermitteln.

Ist es zu einem neuen Wurf von Kromfohrländer-Welpen gekommen, dann wird der Zuchtwart des RZV und der Tierarzt über die Gesundheit der Welpen wachen. Beide Kontrollorgane kommen dann ins Haus.

Reinrassige Kromfohrländer-Welpen sind das Ergebnis einer nach bestem Wissen und Gewissen der Hobbyzüchter durchgeführten Verpaarung von zwei reinrassigen Kromfohrländern.

Glatthaariger Kromfohrländer - Hunde ohne Bart

Typischer Glatthaar-Kromfohrländer


Der rauhaarige Kromfohrländer schaut in die Runde.

Typischer rauhaariger Kromfohrländer

Tagged with:
Posted in Wissenswert
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech