Welcome to Kromfohrländer Candy   Click to listen highlighted text! Welcome to Kromfohrländer Candy Powered By GSpeech
Blog Archives

Überlegungen zur Hundehaltung

Lösen wir doch gedanklich die Anerkennung von Hunderassen von ihrer Entstehung ab. Die Entstehung der Hunderassen ist in vielen Fällen älter als ihre Anerkennung durch kynologischen Organisationen. Allein die Bezeichnung als Hunderasse bedingt ja , dass die Tiere der Population

Tagged with:
Posted in Gedanken eines Hundehalters

Was es bedeutet, mit einem Kromfohrländer zu leben

Wenn Sie den Welpen nach Hause holen, dann ahnen Sie vielleicht schon, dass Sie in Bälde Ihr Herz verlieren werden. Der Züchter hat Sie eingehend nach den privaten Verhältnissen befragt, um sicherzustellen, dass der Welpe später ein kontinuierliches gutes Heim

Tagged with:
Posted in Gedanken eines Hundehalters

Die Lust an der Krankheit

Gehen sie doch einmal in die Nähe einer Gruppe von Menschen, Frauengruppen bevorzugt, und hören Sie ihnen zu. Möglicherweise sind Sie ein Mitglied ebendieser Gruppe. Was ist früher oder später das Thema? Sie haben es erraten. Es sind die Krankheiten.

Tagged with:
Posted in Gedanken eines Hundehalters

Auf der Suche nach einem Kromfohrländer

Sie sind immer auf der Suche, die zukünftigen Hundebesitzer. Diejenigen unter ihnen, die schon wissen, welche Rasse es sein soll, die googlen. Früher kaufte man Bücher und bediente das Telefon. Heute bemüht man das Internet. Die Suche eines Interessenten, der

Tagged with:
Posted in Gedanken eines Hundehalters

Hund, wohin gehst Du?

Seit Jahrtausenden werden Hunde gezüchtet. Auf allen Kontinenten sind sie zu Hause. Die Rassen entwickelten sich angepasst an den Bedarf und die Lebensumstände der Menschen. Die Windhunde halfen bei der Jagd in den Wüstenregionen, wo sie das Wild stellten. Kriegshunde

Tagged with:
Posted in Gedanken eines Hundehalters

Oh Sehnsucht

Unser Blick ist nicht engeengt auf eine einzige Hunderasse. Eigentlich ist es mein Blick, denn Candys Blick ist eingeengt, wenn man so sagen will, auf sein Frauchen. Der Kromfohrländer betet seinen Menschen an. Es genügt ihm, mit seinem Menschen zusammenzusein.

Tagged with:
Posted in Gedanken eines Hundehalters
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech